Französisches Sprachdiplom

DELF an der Erich Kästner-Realschule in Brühl
DELF (= Diplôme d’Études en Langues Française) ist ein französisches Sprachdiplom, das vom französischen Ministerium für Bildung vergeben wird. Das Diplom ist weltweit anerkannt und besitzt lebenslange Gültigkeit. In jeder Diplomprüfung werden die Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben überprüft. Die Prüfungen werden von französischen Muttersprachlern im Auftrag des französischen Ministeriums für Bildung abgenommen. Sie existieren in unterschiedlichen, vom Europarat festgelegten Niveaustufen (ausgerichtet am „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen“) und können bereits nach dem 2. Lernjahr abgelegt werden. Mit diesem Diplom haben die Schülerinnen und Schüler z.B. auf dem Arbeitsmarkt einen zusätzlichen Trumpf in der Hand.
Seit dem Schuljahr 2008 / 2009 bereiten sich jedes Jahr Schülerinnen und Schüler (9./10. Klasse) der Erich Kästner-Realschule in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft auf das Diplom vor und bestehen die Prüfungen meist mit Bravour.

Schulsanitätsdienst und Erste-Hilfe-AG

Schulsanidienst

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz und dem Arbeiter-Samariterbund können sich unsere Schülerinnen und Schüler als Schulsanitäter ausbilden lassen - eine Zusatzqualifikation, die bei der Bewerbung für medizinische Berufe einen Pluspunkt darstellt. Auch im nächsten Schuljahr wird für interessierte Schüler eine ERSTE-HILFE-AG angeboten. Bei erfolgreicher Teilnahme kann die für den Führerschein benötigte Bescheinigung zu einem verbilligten Schülerpreis ausgestellt werden. Schüler, die sich bereit erklären, im darauf folgenden Halbjahr als Schulsanitäter mitzuarbeiten, bekommen diese Bescheinigung am Ende des Jahres kostenlos.

Schulsanitäter

     • leisten Erste Hilfe bei Schulunfällen
     • übernehmen die Erstversorgung/Betreuung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
     • stehen nach einem Dienstplan für die gesamte Unterrichtszeit zur Verfügung
     • verwalten das Sanitätsmaterial
     • treffen sich regelmäßig unter der Leitung des Betreuungslehrers
     • werden in enger Zusammenarbeit mit DRK und ASB regelmäßig trainiert und fortgebildet
     • bekommen im Zeugnis eine Bemerkung über ihre Tätigkeit, eine Bescheinigung für
     • den Berufswahlpass und kostenlos den Erste-Hilfe-Nachweis für den Führerschein.